Babanango Game Reserve

Versteckt in den sanften Hügeln des nördlichen KwaZulu-Natal, mit einer Geschichte, die bis zu den Ursprüngen der Zulu-Nation zurückreicht, ist das Babanango Game Reserve eine einzigartige Erfolgsgeschichte, die darauf abzielt die afrikanische Wildnis vor Ort zu schützen und dabei gleichzeitig den ländlichen Gemeinden zugute zu kommen. Das Babanango Game Reserve ist die Verwirklichung des Traums der lokalen Gemeinden, ein Wildnisgebiet zu schaffen, das den Tourismus anziehen und die regionale Wirtschaft ankurbeln soll. Anfang 2016 fiel der Startschuss für die Umsetzung des Vorhabens. Es ist das erste Projekt der African Habitat Conservancy (AHC), die von dem deutschen Philanthropen Hellmuth Weisser und dem erfahrenen südafrikanischen Veteranen der Naturschutz- und Safariindustrie, Jeffrey van Staden, gegründet wurde. Die Erhaltung der afrikanischen Wildtiere in den nordwestlichen Regionen von KwaZulu-Natal sollen mit diesem gemeinnützigen Projekt durch Investitionen und Gemeindeentwicklung unterstützt werden. Mehrere private Wildfarmen sowie Landbesitz der Gemeinden wurden zum Reservat zusammengeführt. Das Babanango Game Reserve beherbergt drei Lodges, die zum Teil schon offen sind oder im Laufe des Jahres 2022 eröffnen: Babanango Valley Lodge, Zulu Rock Lodge und Travellers Camp. Mit einer Reihe von Lebensräumen und einer abwechslungsreichen Topographie bietet das Reservat einzigartige Säugetier-Sichtungen, darunter Büffel, Giraffen, Nyalas, Zebras und Impalas. Das Reservat beherbergt auch ein reiches Reptilien- und Wirbellosenleben und mehr als 400 Vogelarten. Babanango ist zudem die Heimat eines nationalen Kulturerbes. Das Gebiet ist reich an Geschichte - zu den nahen gelegenen Stätten gehören das Schlachtfeld von Isandlwana, der Rorke's Drift, der Teufelspass, das Grab der Piet Retief und die Stätte der Schlacht am Blood River.

50 km von der Stadt Vryheid entfernt, hoch oben auf dem atemberaubend schönen Nebelgürtel-Graslandplateau mit hügeliger Savanne, Dornengestrüpp und 23 km Flussufer am Weißen Umfolozi-Fluss gelegen, ist Babanango die Heimat einer Vielzahl von Wildtierarten und gemischten Biomen. Es ist ein Wildreservat im Entstehen und ein bahnbrechendes noch dazu.

Lage

Babanango Game Reserve liegt im Umfolozi-Tal in Zululand, zwischen Ulundi und Vryheid und ist ein malariafreies Gebiet. Der GPS-Standort ist 28° 10 30 S, 31° 05 19 E. Die Gäste können sowohl den Flughafen Johannesburg - OR Tambo International Airport oder King Shaka International Airport in Durban anfliegen. Von dort können die Gäste selbst zum Babanango Game Reserve fahren oder alternativ einen privaten Charter zum Flughafen Ulundi nehmen, wo das Team des Babanango Game Reserve sie abholt. Das Wildreservat verfügt auch über einen Hubschrauberlandeplatz, falls man mit dem eigenen Hubschrauber oder einem Charterflug direkt in das Reservat fliegen möchte.

Die nächstgelegene Stadt ist Nqutu mit Grundversorgungsgütern. Weitere Städte in der Umgebung:

  • Dundee 1h 39 min (113,5 km) über die R68
  • Newcastle 2h 30 min (186,6km) über R68 & R34
  • Richards Bay 2h 24 min (158,7km) über R68 & R34
  • Empangeni 2h 8 min (143,8km) über R68 & R34

Die Geschichte hinter dem Projekt

Der Naturschutz ist das Herzstück von Babanango, mit dem Ziel, das Land wieder in eine unberührte Wildnis mit der Flora und Fauna zu verwandeln, die vor Hunderten von Jahren hier zu finden war. 2019 fiel dann der Startschuss, mit der Auswilderung einer Herde von 23 gesunden Büffeln auf einem 945 ha großen Teil des Reservats. Leoparden kommen in dem Gebiet bereits natürlich vor, sodass Babanango plant, den Rest der Big Five-Arten (Elefant, Nashorn, Löwe und Büffel) bis Ende des Jahres 2022 wieder anzusiedeln. Es gibt bereits eine Anzahl von Giraffen und wichtigen Antilopenarten von Impala und Kudu bis hin zu Gnus vor Ort. Auch das Nilpferd und der Buschbock sind vor Kurzem hinzugekommen.

Das Reservat beheimatet zusätzlich 281 Vogelarten sowie mehr als 200 verschiedene Pflanzenarten, während eine kürzlich durchgeführte biologische Untersuchung einige interessante Amphibien- und Schmetterlingsarten zum Vorschein gebracht hat.

Auf der Grundlage eines Naturschutzmodells, das durch nachhaltigen Tourismus unterstützt wird, trägt Babanango dazu bei, Einnahmequellen zu schaffen, die für den sozialen Aufstieg der Partner des Reservats - der Gemeinden Emcakwini, KwaNgono und Esibongweni - durch die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Entwicklung von Fähigkeiten und Ausbildung, von entscheidender Bedeutung sind. Zu diesem Zweck hat die African Habitat Conservancy (AHC) die African Habitat Conservancy Foundation (AHCF) ins Leben gerufen, die an verschiedenen Gemeinschaftsprojekten arbeitet.

Die Entwicklung von Babanango und seines ersten Unterkunftsangebots - Babanango Valley Lodge -, das darauf ausgerichtet ist, den Tourismus in das Gebiet zu bringen, sobald die COVID-19-Pandemie dies zulässt, hat bisher 110 neue Arbeitsplätze geschaffen, von denen 90 mit Einheimischen besetzt wurden. Weitere 150 neue, dauerhafte Stellen sind zudem in Planung.

Aber das ist noch nicht alles, denn das Ziel der African Habitat Conservancy Foundation (AHCF) ist es, durch die Finanzierung ausgewählter Projekte wie Schulen, Infrastruktur, landwirtschaftliche Initiativen und andere Unternehmungen, Bildung, Beschäftigung und unternehmerische Möglichkeiten zu fördern. Die Optionen für Einheimische ihre Aussichten zu verbessern, sind divers, da viele neue "Spin-off"-Unternehmen und Beschaffungsmöglichkeiten in der Pipeline stecken. Zu den Ideen gehören ein Shuttle-Dienst für den Personentransport, ein Müllabfuhrunternehmen und der Anbau von Frischeprodukten für den täglichen Gebrauch in den Lodges.

Unterkünfte

Das Babanango Game Reserve beherbergt derzeit drei individuelle Lodges, die zum Teil schon offen sind oder Ende 2022 eröffnen: Babanango Valley Lodge, Zulu Rock Lodge, und Travellers Camp (geplante Eröffnung bis Ende 2022).

Jede Lodge liegt in ihrem eigenen Stück unberührten Busches und bietet unterschiedliche Angebote, Aktivitäten und Einrichtungen, um den Wünschen und Bedürfnissen der Gäste gerecht zu werden. Das gesamte Reservat liegt in einem 22.000 Hektar großen Naturschutzgebiet, das Nebelgürtel-Grasland, Dornenfeld und Flussufer umfasst. Die Eröffnung von zwei weiteren Vier- und Fünf-Sterne-Lodges ist ebenfalls für Ende 2022 geplant. Noch weitere Unterkunftsmöglichkeiten und Einrichtungen sind in Planung.

Babanango Valley Lodge:
In einem ruhigen Tal im Süden des Babanango Game Reserve gelegen, bietet die Babanango Valley Lodge eine individuelle Unterkunft in einer naturbelassenen Buschlandschaft. Die Lodge überblickt das malerische Tal des Nsubeni-Flusses mit seinen Granitkoppies, Sandsteinklippen und Quarzitkämmen, die sich bis in die Ferne erstrecken.

Die neun geschmackvoll eingerichteten und geräumigen Suiten mit zwei Schlafzimmern verfügen jeweils über einen atemberaubenden Blick über das Reservat. Zwei Zimmer haben Verbindungstüren, so dass eine komfortable Familieneinheit mit vier Betten entsteht. Die großzügige Flitterwochen-Suite, die leicht von der Lodge getrennt ist, bietet den perfekten Rückzugsort für frisch verheiratete Paare oder diejenigen, die sich ein wenig Zeit für sich alleine gönnen möchten.

Mit Chefkoch Khumbulani an der Spitze, steht eine südafrikanisch inspirierte Küche auf der Speisekarte. Die Gäste können sich auf traditionelle Vier-Gänge-Menüs mit Bobotie, Milchtorte, Malva-Pudding und mehr freuen. Ein kulinarisches Highlight ist seine Ente a l'orange, die mit einer unverwechselbaren lokalen Spezialität serviert wird. Traditionelle Boma-Dinner sowie Busch-Abendessen und -Frühstücke werden ebenfalls angeboten.

In der Babanango Valley Lodge können Gäste so viel oder so wenig tun, wie sie möchten. Wer Entspannung pur sucht, hat von den Suiten aus, eine unglaubliche Aussicht. Der glitzernde Swimmingpool lädt zudem zum Faulenzen ein. Für die Abenteuerlustigen bietet das private Naturreservat eine große Vielfalt an Tieren, Vögeln, Bäumen und Wildblumen, die es zu entdecken gilt und verfügt über mehr als 30 km selbst geführte Wanderwege. Täglich werden morgens und abends Naturfahrten angeboten, während die Gäste auch an einer der geführten Vogelwanderungen teilnehmen können. Trail Running ist ebenfalls möglich, und es können auch historische Touren, zu den nahegelegenen Schlachtfeldern sowie ein Besuch des eMakhosini-Tals (Tal der Könige) arrangiert werden.

Zulu Rock Lodge:
Oben auf einem Berghang am äußeren Rand des Babanango Game Reserve gelegen und mit Blick auf das White Umfolozi Valley bietet diese besondere Lodge einen weiten Blick über die atemberaubende Wildnis. Diese Lodge wurde im November 2020 eröffnet. Das Gelände am Zulu Rock ist ein Paradies für Naturliebhaber und umfasst Nebelgürtel-Grasland, Dornenfelder und viele Kilometer Ufer des White Umfolozi-Flusses.

Die steinverkleideten Chalets der Lodge sind nach minimalistischem Geschmack mit klaren Linien und kuratierten Zulu-Artefakten dekoriert. Sie sind zur Wahrung der Privatsphäre voneinander getrennt und so konzipiert, dass sie die Aussicht maximieren und die natürliche Umgebung in den bebauten Raum eindringen lassen. Mit sieben Einheiten und Schlafmöglichkeiten für bis zu 18 Personen können sich die Gäste in diese intime Buschlandschaft verlieben, während sie in der Lapa (typischer Aufenthaltsplatz in Südafrika) sitzen oder sich im Pool abkühlen. Von der Hanglage zurückgesetzt, bietet die Familieneinheit Platz für vier Personen und verfügt über einen eigenen Pool- und Lapa-Bereich mit Platz zum Spielen für die Kinder. Sie besitzt auch eine Veranda auf der Rückseite des Chalets, wo Gäste entspannt die Buschlandschaft beobachten und genießen können. Auch ein Esszimmer sowie eine Bar sind in der Lodge vorhanden. Abendessen, Übernachtung, Frühstück und Mittagessen sowie zwei Game Drives sind hier im Preis inbegriffen. Die Flitterwochen-Suite der Lodge verfügt zudem über einen eigenen Pool und eine private Terrasse. Mit einer majestätischen Aussicht, die sich in der Ferne bis zum Weißen Umfolozi-Fluss erstreckt, bietet diese romantische Ecke des Reservats das Gefühl, "ganz oben auf der Welt" zu sein.

Die Gäste haben die Möglichkeit Büffel, Giraffen, Hyänen, Zebras, verschiedene Antilopenarten und mit etwas Glück auch das scheue Erdferkel und den Erdwolf zu beobachten. Das Reservat wimmelt von Vögeln und beherbergt die Hälfte der südafrikanischen Vogelwelt, darunter neun brütende Paare von blauen Kranichen, schwarzen Adlern, Lappen- und Weißrückengeiern, Kronenadlern und dem scheuen Narina-Trogon. Von der Lodge aus werden zweimal täglich geführte Ausflüge in die Natur angeboten, während die Gäste selbst zu den nahegelegenen Schlachtfeldern von Isandlwana und Rorke's Drift fahren können. Selbst das Nichtstun ist ein absolutes Vergnügen, da schon allein die dramatischen Hänge und Täler der Gegend eine Augenweide sind.

Travellers Camp:
Das Travellers Camp liegt am White Umfolozi Fluss und ist der Inbegriff für ein luxuriöses Safari-Zelt-Erlebnis.

Mit 12 Luxuszelten, jedes mit eigenem beheiztem Pool und Blick auf den Fluss, wird das Travellers Camp das Luxus-Safari-Erlebnis neu definieren. Eine Bibliothek mit Aussicht, ein umweltfreundlicher Fitnessraum und ein Weinkeller mit 900 Flaschen werden es den Gästen ermöglichen, sich zu entspannen und einige der besten Speisen, Weine und den besten Service des Landes zu genießen.

Das Travellers Camp wird im August 2022 eröffnet.

Freizeitangebot

STARGAZING - Gäste genießen eineinhalb magische Stunden unter den Sternen, einschließlich eines Heißgetränks.

MOUNTAINBIKE-TOUREN - 25 km lange, aufregende Wege gibt es vor Ort. Die Touren dauern zwischen ein und vier Stunden, je nach Fitnessniveau der Gäste.

GEFÜHRTE NATURWANDERUNGEN - Nichts fühlt sich so an wie ein malerischer Spaziergang durch den Busch. Die geführten Wanderungen können zwischen ein und drei Stunden dauern, je nach Ausdauer und Bedürfnis der Gäste.

FÜHRUNGEN DURCH DIE KUPFERMINE – Gäste genießen ein einzigartiges historisches Erlebnis beim Besuch der nahe gelegenen Kupfermine. Hier erfahren Besucher mehr über die geographische Bedeutung des Bergwerks und seine Abbauverfahren, und begeben sich dann auf eine Erkundung des Schachtes selbst. Diese Tour dauert etwa zwei Stunden.

GEFÜHRTE HISTORISCHE TOUREN – Diese Führungen lassen Gäste in die lokale Geschichte eintauchen. Die historischen Touren können innerhalb einer 24-stündigen Stornierungsfrist arrangiert werden. Falls Transfers zu den Sehenswürdigkeiten erforderlich sind, wird eine zusätzliche Gebühr erhoben.

GEFÜHRTE TOUR NACH ISANDLWANA & RORKE'S DRIFT - Von den luftigen Höhen des Nqutu-Rückens haben die Gäste einen Panoramablick sowohl auf das Isandlwana als auch auf das Drift-Schlachtfeld von Rorke. Während dieser 8-stündigen Führung durch die Geschichte wirken die Gäste in Rollenspielen und mit visuellen Hilfsmitteln aktiv mit.

GEFÜHRTE FOTO-TOUREN - Gäste können die herrliche Landschaft bei einen 2,5-stündigen Rundgang genießen und dokumentieren.

Sie haben Fragen zum Hotel?

Astrid Oberhummer
Astrid Oberhummer
Sales CEO & Founder
Maximilian Charles Münch
Maximilian Charles Münch
Sales Sales Manager